Mittwoch, 21. September 2022

12 x [GE] - Meine Hirnwindungen unter der Lupe -316-

 

[GE]wesen: Mit dem Grossneffen, Schwesterherz, Herrn C. und dem Schweinwoll nochmals in den Langen Erlen, wo zusätzlich der Pro Specie Rara Bauernmarkt und ein kleiner Flohmarkt zugunsten des Tierparks stattfanden.

Am Buuremärt [GE]gessen: Eine Lamm- und eine Wollschweinbratwurst.
Einstimmiges Urteil der fünfköpfigen Jury: Best Lammbratwurst ever!
Die Wollschweinwurst war aber auch nicht von schlechten Eltern, btw.
Als Desserts gab's Zollicornets und einen Mokkabecher.

[GE]trunken: Frischer Apfelsaft. 
Leider kein Vergleich mit dem Saft vom Kürbisegge in Muttenz.
P.S. Der Automat ist übrigens wieder in Betrieb!

[GE]feiert: Ferienbeginn in einem chinesischen Restaurant.

[GE]backen: Zwetschgenröster mit der diesjährigen Mini-Mini-Ernte 😒

 [GE]ärgert: Wieder einmal über einen "potentiellen" Käufer.
Der Mann schreibt mich am frühen Morgen an und will den Gegenstand sofort abholen. Als ich, wie immer am Abend, meine Mails kontrolliere, hat er unterdessen zwei weitere Anfragen geschickt, ob er jetzt SOFORT kommen könne. Er wolle ja nicht stressen, aber es wäre dringend. Bestätigte ihm, dass der Artikel vorhanden ist und abgeholt werden kann. Allerdings wäre es schwierig, einen fixen Termin abzumachen, da ich gerade oft unterwegs bin. Er schreibt zurück: Kein Problem, kann jeden Tag nach 16:00 vorbeikommen. Biete ihm am nächsten Tag um 15:00 Uhr an, er könne nach 19:00 erscheinen. Würde den Gegenstand für ihn hinterlegen, weil ich schon wieder auf dem Sprung bin. Er könnte ihn so zeitunabhängig abholen.
Vier Stunden später: Ich spüre, dass du keine Lust hast, mir den Gegenstand zu übergeben. Bringt dir wohl nicht genug ein. Auf so etwas habe ich aus Prinzip keinen Bock. Brauche keinen Stress.
Konnte mir äusserster Willensanstrengung eine Antwort verkneifen, die einzig aus einer wüsten Beschimpfungstirade bestanden hätte.
Wo werden solche Gesellen eigentlich ausgebrütet?
In Absurdistan?

[GE]lesen: Tod in der Bibliothek - JB Lawless
Meh. Hatte mir wesentlich mehr erhofft.

[GE]freut: Herr C. und das Schweinwoll sind wohlbehalten in Frankreich angekommen. Das verschafft mir zwar keine Woche am Meer, aber eine dringend benötigte Auszeit. Hoffentlich ist es nicht schon wieder Corona.

[GE]kauft: Ein weiteres Bibermodel (Abguss) für meine Sammlung.

Glück [GE]habt: Auf dem Weg zum Flohmarkt in Rheinfelden hat ein SUV Schwesterherzens Wagen von hinten gerammt.
Alle unverletzt, nur Blechschaden.
Gottseidank.

[GE]spürt: Ein Erdbeben der Stärke 4,7. Verdammt unheimlich.

[GE]trauert: Bye, bye, Lisi.

Keine Kommentare: