Donnerstag, 24. Juni 2021

Kohlrabislaw mit Misodressing, Sbrinzbaguette & eiskaltes Bier



Hot town, summer in the city. Back of my neck gettin' dirty and gritty...*summ*

Für 2 - 3 Personen:

  • 2 El neutrales Öl (io: Rapsöl)
  • 2 El Reisessig
  • 2 El Reiswein
  • 1 El helles Miso (io: Schwarzwald Lupinen Miso)
  • 1 Tl Mayonnaise
  • 1/2 Tl geröstetes Sesamöl

Alle Zutaten in den Mixbecher füllen und mit dem Stabmixer zu einer glatten Sauce pürieren.

  • 2 Kohlrabiknollen, ca. 600 gr
  • 1 grosser, säuerlicher Apfel
  • 1 grosse rote Spitzpaprika
  • 2 El Schnittlauchröllchen
  • Salz nach Bedarf

Kohlrabi und Apfel schälen, putzen und in zündholzgrosse Stäbchen zerkleinern (io: Rohkostraffel). Paprika abbrausen, rüsten, der Länge nach dritteln und in dünne Streifen schneiden. Alles zusammen mit der Sauce und den Schnittlauchröllchen vermischen, eventuell nachsalzen. Im Kühlschrank mindestens zwei Stunden durchziehen und runterkühlen lassen. Idee: bon appétit

Herr C. ergänzt den erfrischenden Salat gerne mit einem eiskalten Bier und brandheissem Sbrinzbaguette: Etwa 100 Gramm pomadige Butter mit vier Esslöffeln fein geriebenem Sbrinz, einem Esslöffel fein gehackter Petersilie, einer zermusten Knoblauchzehe, einem gehäuften 1/4 Tl Sumach, reichlich Pfeffer und je einer Prise Muskatnuss und Kräutersalz vermischen. Ofengrill auf höchster Stufe vorheizen. Ein halbes Baguette aufschneiden, mit den Schnittseiten nach unten auf dem mit Backpapier belegten Backblech platzieren. Kurz anrösten. Blech aus dem Ofen holen, Baguettehälften umdrehen und grosszügig mit der Sbrinzbutter bestreichen. Zurück in den Ofen schieben und, unter ständiger Beobachtung, leicht anbräunen. Schräg zerschneiden und zackig servieren. Übrige Sbrinzbutter maximal zwei Wochen im Kühlschrank aufbewahren. 

Sonntag, 20. Juni 2021

12 x [GE] - Meine Hirnwindungen unter der Lupe -273-

[GE]gessen: Dorschleber mit einer Spritzer Zitronensaft

[GE]trunken: Banana Beach
Für zwei Portionen eine Orange schälen & fein zermixen. Eine grosse Banane schälen, untermixen. Ein Kokosjoghurt (Migi) und ein Schuss Kurkumasaft zugeben. Mit Grapefruitsaft bis zur gewünschten Konsistenz verdünnen.

[GE]kocht: Geschmolzene Tomaten im Ingwersud

[GE]backen: Dinkel-Roggen-Kastenbrot mit schwarzen Oliven. Naja.

[GE]wesen
Im nahegelegenen Park, Kornelkirschenzweige für die Joghurtherstellung gemopst.

 [GE]sehen: Poldark 

[GE]lesen: Avantgardistische Naturküche - Stephan Wiesner

[GE]freut: Onkel Z. gefiel das Restaurant, in dem wir kürzlich an Herrn C.s Geburtstag speisten, so gut, dass er seinen Ehrentag ebenfalls dort feiern wird.

[GE]ärgertJedes erdenkliche Ungeziefer trifft sich momentan auf unserer Terrasse zum Stelldichein.

[GE]kauft: Die gelbe Keramiktaube in der Mitte des Fotos.
Hergestellt von Bitossi für Rosenthal-Netter.

[GE]hört: Silver Thunderbird - Marc Cohn

[GE]lacht: Verblüfft am Samstagabend festgestellt, dass die Abholung einer 
TGTG-Tüte im Globus das aufregendste Ereignis der Woche war.

Sonntag, 13. Juni 2021

Der Butterzopf, der genau so ist, wie ein Butterzopf sein sollte



Aromatisch und butterig, aber keinesfalls fettig.
Keine kätschige Krume, keine trocken-bröselige Kruste.
Es bilden sich wattige Streifen beim Zerreissen der Zopfscheiben.  
Bloss kein Eiwaschgeruch. Ürks.

Für uns ist es DER Butterzopf schlechthin. Vielleicht auf für euch. Wer weiss?

Griesskochstück:
  • 75 gr Wasser
  • 15 gr feiner Reissgriess
  • 9 gr Salz
Alle Zutaten in einem kleinen Topf verquirlen. Ständig rührend aufkochen. Eine Minute kochen, vom Herd ziehen, Deckel auflegen und bei Zimmertemperatur zwei Stunden ausquellen lassen. 


Quellstück:

  • 75 gr kaltes Wasser
  • 6 gr fein gemahlene Flohsamenschalen
Wasser und Flohsamenschalen in der Schüssel der Knetmaschine klümpchenfrei verrühren. Abdecken und zwei Stunden bei Zimmertemperatur quellen lassen.

Hauptteig:
  • Kochstück, zimmerwarm
  • 350 gr Farina di Manitoba
  • 200 gr Halbweissmehl Typ 720
  • 100 gr hahnenheisses Wasser
  • 1 Ei Grösse L, kühlschrankkalt (Ei aufschlagen, abwiegen & mit Schmand auf 160 gr ergänzen)
  • ca. 100 gr Schmand, kühlschrankkalt
  • 20 gr Zucker
  • 5 gr frische Hefe
  • 75 gr Butterflöckchen, kalt (io: halb Butter, halb Flora Plant)
  • 3 El Milch zum Bestreichen

Alle Zutaten bis und mit Hefe zum Quellstück in die Rührschüssel geben. Vier Minuten auf Stufe 1 kneten. Dann die Butterflöckchen dazu und weitere 8 Minuten kneten, bis sich der Teig vollständig von der Schüssel gelöst hat. Der Teig bleibt minimal klebrig. Kurz mit den Händen auf der Arbeitsfläche durchkneten, zu einem Ball formen und wieder in die Schüssel legen. Mit einer Duschhaube abdecken und 5-6 Stunden bei Zimmertemperatur knapp verdoppeln lassen. Arbeitsfläche leicht bemehlen, den aufgegangenen Teig dritteln (ca. 355 gr pro Stück). Die Drittel grob länglich formen, mit einem Backpapier bedeckt 10 Minuten entspannen lassen. Danach zu ca. 60 cm langen Stränge formen, diese nicht zu satt verzöpfeln. Den Zopf diagonal auf ein Backpapier legen. Locker mit Klarsichtfolie abdecken und etwa 50 Minuten bei Zimmertemperatur knapp verdoppeln lassen. Unterdessen den Ofen auf 250 Grad vorheizen, das Backblech verkehrt herum auf der untersten Schiene einschieben. Wenn der Zopf aufgegangen ist, die Klarsichtfolie entfernen und die Oberfläche zweimal mit Milch bepinseln. Die Ofentür öffnen und das Blech halb herausziehen. Backpapier an den diagonal gegenüberliegenden freien Ecken fassen, den Zopf so hochheben und auf dem Blech absetzen. Reinschieben und leicht schwaden (io: 5-6 Stösse mit der Sprühflasche). Temperatur gleich auf 200 Grad reduzieren, 25 Minuten backen. Das Backblech evt. drehen, falls die Bräunung zu einseitig ausfällt. Danach die Temperatur auf 180 Grad senken und den Zopf weitere 20 Minuten backen. Vor dem Anschneiden auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen. Dank Koch- & Quellstück bleibt dieser Butterzopf lange vor dem zopftypischen Austrocknen verschont.

Anmerkungen: Reisgriess durch die gleiche Menge feinen Weizen-, UrDinkel-, Mais- oder Gerstengriess ersetzen. Alles schon getestet und für gut befunden. Der Zopf gelingt auch mit backstarkem Weizenmehl Typ 550 statt Farina di Manitoba. Saurer Halbrahm statt Schmand tut's auch (evt. Wassermenge reduzieren). Ein Zopf aus zwei Strängen sieht zwar traditioneller - und auch adretter - aus, aber ein flach geflochtener Dreistrangzopf ergibt gleichmässigere Brotscheiben, die besser nebeneinander in unsere Lunchboxen passen.

Sonntag, 6. Juni 2021

12 x [GE] - Meine Hirnwindungen unter der Lupe -272-



[GE]backen
: Salzige Kümmelbretzeli im neu erworbenen 
Bretzeleisen.
Während Herr C. an einer kurzfristig anberaumten Besprechung teilnahm, vertrieb ich mir die Zeit im Brockenhaus nebenan. Zuerst fand ich eine Bisquitporzellanvase aus der Jura Serie von AK Kaiser. Zwei Regale weiter dann das seit Jahren gewünschte Bretzeleisen der Firma Jura. Der schicksalhafte Wink mit dem Zaunpfahl kostete weniger als ein Viertel des unten erwähnten Wäschekorbs. Und im Gegensatz zu dem Weidedesaster, ist die Benutzung der beiden Brockifunde eine wahre Freude.  

[GE]trunken: Goba Cola. Unser Lieblingscola. Erhältlich beim Rietschi in Arlesheim.

[GE]kocht: Ein Poulet im Slow Cooker, serviert mit hausgemachtem Chimichurri.


[GE]feiert: Mit lieben Menschen den runden Geburtstag des Herrn C.
Die Deko auf Tante Z.s Rüeblikuchen wurde anfänglich von mehreren Anwesenden für gegrillte Cocktailwürstchen gehalten. Sie hat brav die Anleitung des kruden Rezepts befolgt und die Marzipankarotten mitgebacken... Auch kulinarisch waren die Rüebli kein Highlight, wie ich euch versichern kann. Vor Nachahmung wird gewarnt.


Zwei Wochen später [GE]wesen: In der Ostschweiz, eine eintägige Auszeit gegönnt. Mittagessen gab's im Ochsen in Schwellbrunn, davor und danach je eine Shoppingtour und als Abschluss ein Diner mit Tante Z. in der Linde in Heiden.


[GE]kauft
Im Brocki eine Nordic Ware Backform und eine türkise Bay Keramik Vase. 
In der Ochsen-Metzgerei Landjäger für Herrn C., in der Drogerie ein Glas Hagebuttenlatwerge und in der heissgeliebten Holzofenbäckerei in Waldstatt 
St. Galler Brot, altmödiger Chäsfladen (se one and only!), Linzertorten und einen Speckmocken für's Znüni. 

 [GE]sehenThe Flight Attendant & Panic 

[GE]lesenDie Pest - Volker Reinhard
1913: Der Sommer des Jahrhunderts - Florian Illies

[GE]freut: Das Schweinwoll sieht wegen seiner riesigen Narbe wie Frankensteins Hund aus, ist aber unterdessen genau so fit wie vor der OP.

[GE]ärgert: Nach langer Suche einen neuen Wäschekorb bestellt.
Plastikfrei und in Deutschland hergestellt. Zwar teuer, aber Nachhaltigkeit hat halt ihren Preis. Nur leider steht die gelieferte Qualität in keinem Verhältnis zum bezahlten Betrag: Der Deckelhenkel ist ein schlechter Witz, rundherum ragen gefährlich spitzige Weidenenden heraus und der schludrig genähte Innensack schrumpfte beim Waschen (Kurzprogramm Handwäsche, 20 Grad) so stark, dass er nun ständig über den Rand rutscht. Ziemlich verärgert vor fast vier Wochen eine entsprechende Bewertung auf der biber Homepage hinterlassen, die bis heute nicht veröffentlicht wurde. Ein Schelm, der Böses dabei denkt.  


Wieder [GE]buchtDas grosse Ferienhaus mit wunderbarer Terrasse und grandioser Aussicht über den Lago Maggiore. Allerdings erst für September, bis dahin sollten wir endlich geimpft sein. 

[GE]lacht: Wo ist Walter der Falter?