Dienstag, 30. März 2021

12 x [GE] - Meine Hirnwindungen unter der Lupe -269-

 

[GE]gessen: Café complet mit Brot und Brötchen aus der Holzofenbäckerei, Wildschweinlandjäger, Appenzeller Rahmkäse, getrüffelten Oliven, Äpfeln, Rohschinken, Mostarda di frutta, Gazusa limun und mandarino.

[GE]kocht: Fenchel-Salsiccie-Sugo und frische Pasta

[GE]braten: Hafenbuletten II.
Grundrezept plus Hirseflocken, mehr Flüssigkeit und Buchweizen- statt Ruchmehl. Bisher die beste Version.

[GE]backen: Rüeblisaftbrot. Langweilig und zu süsslich.

[GE]wesen: In Balsthal, Olten und Aarau.

[GE]kauft: Blumen via TGTG

 [GE]sehen: Göring, Brueghel und die Shoa 

[GE]lesen: Das Karussell der Verwechslungen - Andrea Camilleri

[GE]freut: Am Samstag wurde der kleine L.L. Cool Bean geboren. 
Alle sind wohlauf und ich bin mit sofortiger Wirkung Grosstante. Yeah.

[GE]freut II: Das Schweinwoll hat seine Augen- und Zahn-OP bestens überstanden, ausserdem ist das Ergebnis seines Altersbluttests durchgehend positiv. Doppelyeah.

[GE]hört: Little Lies - Fleetwood Mac

Kommentare:

Das Mädel vom Land hat gesagt…

Vor kurzem hab ich einen Begriff aufgeschnappt ... Die Österreicher sind "mütend". Finde ich treffend, alles schon so zäh und unerträglich. Aber Entschuldigung ist das keine für unkooperatives, unsoziales und fahrlässiges Verhalten. Die Folgen müssen wir alle tragen - und dieser furchtbare Zustand dauert nur noch länger ... :-/

Barbara hat gesagt…

Rüeblibrot kann ich mir auch schlecht vorstellen, die Karotten sollen bitte im Kuchen bleiben. ;-)

Die Tulpen sehen schön aus. Bei uns wacht die Natur langsam auch auf.