Dienstag, 3. April 2012

Veganes Mett - As ugly as it gets



Es gibt Gerichte, die sehen fies aus. Und es gibt Rezepte, bei denen sich die Zutatenliste fies anhört. Heute präsentiere ich euch einen Aufstrich, der beides in sich vereint. Ich geb's ja zu, beim Durchlesen stellt sich unweigerlich ein Gruselschauer ein. Aber glaubt mir, es schmeckt wirklich lecker. Der Einzige, der diesem Aufstrich nichts abgewinnen kann, ist der Hund. Aber auch nur, weil die Reiswaffeln jetzt alle sind und er bis zum nächsten Einkauf auf seinen Mittagssnack verzichten muss.

Für ein Glas mit 250ml Fassungsvermögen :

  • 50 gr ungesalzene Reiswaffeln (6-7 Scheiben)
  • je 1 Tl getrockneter Majoran und Bohnenkraut 
  • je 1/2 Tl edelsüsses und geräuchertes Paprikapulver
  • 1/4 Tl Sumach
  • schwarzer Pfeffer
  • 200 ml Wasser
  • 1 gehäufter Tl Gemüsebrühepulver
  • 1 El Tomatenmark
  • 1 El Senf
  • 1 Prise Zucker
  • 1 mittelgrosse Schalotte, fein gehackt 
  • 1 El Rapsöl
  • Salz nach Bedarf

In einer Schüssel die Reiswaffeln mit den Händen so fein wie möglich zerbröseln. Oder grob zerbröseln und dann im Zerkleinerer/Mixer kleinschreddern. Majoran, Bohnenkraut, Paprikapulver, Sumach und Pfeffer zugeben. Wasser mit dem Brühepulver aufkochen. Tomatenmark, Senf und Zucker mit einem Schwingbesen einrühren. Heisse Brühe über die Brösel giessen und alles mit einer Gabel gut vermischen. Je nach "Saugkraft" der Reiswaffeln, braucht man manchmal weniger oder auch mehr Flüssigkeit. Falls die Pampe zu matschig ist, einfach noch eine Waffel reinbröseln. Probieren und ggf. nachwürzen. Gehackte Schalotte und Öl untermischen. In ein sauberes Einmachglas füllen, im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb einer Woche aufbrauchen. Zusammen mit Baguette, Alsan/Butter und Zwiebelringen servieren.

Anmerkung:
Wer mag, mischt für seinen Vitamin-B12-Haushalt noch 2-3 Tl Edelhefeflocken unter. Entdeckt habe ich das Grundrezept hier. Und schwupps, landet der Beitrag bei Heikes Event "Ugly Food".


Kommentare:

Sybille hat gesagt…

Ich finde das sieht sehr hübsch aus, ein bisschen wie rotes Pesto und abschrecken lass' ich mich von gar nichts. :)

Heike hat gesagt…

Holla! Doch, das passt ganz gut ;)
Reiswaffeln mag ich ja recht gern, aber als Mett? Mal testen!

Cooketteria hat gesagt…

@ Sybille
Du findest es hübsch? Dann habe ich das Thema von Heikes Event aber glatt verfehlt... :D

@ Heike

Dankeschön. Ich fühl mich jetzt mal, trotz des Themas, geschmeichelt...

Wilde Henne hat gesagt…

Jetzt musste ich grad lachen. Es ist ja eins, ob das Resultat irgendwie wie verdaut aussieht. Aber wenn die Zutatenliste dann auch noch schräg ist, dann hält sich die Lust zum Nachkochen doch irgendwie in Grenzen. Das braucht dann schon ziemlich Mut. Ist mir ja damals mit der Luzerner Chässuppe so ergangen (http://wildespoulet.blogspot.com/2012/02/nachgekocht-luzerner-chassuppe-von.html). Hingegen das Resultat war top.

Cooketteria hat gesagt…

Habe mir gerade deinen Chässuppen-Beitrag angesehen. Im ersten Moment dachte ich, du hättest aus Versehen das Foto einer Kuttelsuppe hochgeladen. *grins*
Genau das ist ja das Problem. Nett aussehende Gerichte wollen alle nachkochen, aber wer will sich schon für einen Teller "Kompost" in die Küche stellen?

Frau Saltimbocca-Lüdenscheidt hat gesagt…

Deins sieht viel hübscher aus als meins. Ich finds jedenfalls sehr lecker und werds auch mal mit zusätzlich Hefeflocken testen.

Cooketteria hat gesagt…

Würde dir ja gerne zustimmen, aber ich kann deinen Beitrag bei Heike nicht finden. Welches Gericht isses denn? Wenn ich's gefunden habe, können wir uns weiter um die Krone streiten. ;-)