Sonntag, 18. März 2012

Erdbeer-Vanille-Jelly mit Filmjölk



Strahlender Sonnenschein und angenehme 20 Grad verleiteten mich gestern, eine Schale Erdbeeren zu kaufen. Im Winter habe ich in einer alten Ausgabe der Saisonküche ein Rezept für Erdbeer-Jelly gesehen und konnte mit dem Nachkochen nicht länger warten. Mein Gewissen wollte mich zwar vom Kauf abhalten ("Importware, sauer, geschmacklos!"), aber meine (Koch)gier gewann trotzdem. Sorry.

Filmjölk ist eine milde Sauermilch, die sich vor allem in Schweden grosser Beliebtheit erfreut. Sie wird wie Joghurt pur gegessen oder zu Früchten und Müsli gereicht. In der Schweiz ist Filmjölk von der Firma Biomilk in Reformhäusern und Bioläden erhältlich. Leider kenne ich keine Bezugsadressen in Deutschland und Österreich, Hinweise werden aber gerne entgegengenommen. Sonst einfach durch Sauermilch, Dickmilch oder milden Joghurt ersetzen. Geschlagene Sahne tut's natürlich auch. Wie es euch beliebt.

Und ab damit zur {Initiative Sonntagssüss}, heute gesammelt von Fräulein Text.

Für 2-3 Personen:


Erdbeeren mit kaltem Wasser abbrausen, gut abtropfen lassen, putzen und in Stücke schneiden. Zugedeckt in den Kühlschrank stellen. Wein mit Zucker und Agar-Agar in einem kleinen Topf erhitzen und unter ständigem Rühren zwei Minuten kochen. Topf zur Seite stellen, damit die Flüssigkeit etwas auskühlen kann. Aber bitte nicht zu lange warten, unter 45 Grad beginnt das Agar-Agar zu gelieren. Unterdessen die Erdbeeren in Gläser verteilen. Flüssigkeit über die Erdbeeren löffeln. Einige Minuten stehen lassen, bis das Jelly etwas angedickt ist. Dann für 3-4 Stunden in den Kühlschrank stellen. Mit einem grosszügigen Klacks Filmjölk garnieren und genüsslich verputzen.

Anmerkung:
Für Kinder den Wein durch 250 ml Wasser und 3 Esslöffel Erdbeer- oder Himbeersirup ersetzen. Den Vanillezucker dann weglassen. In ein paar Tagen werde ich mich in einem Post ausführlicher mit dem Thema Filmjölk beschäftigen. So stay tuned!


Kommentare:

Amalie loves Denmark hat gesagt…

Liebe Cooketteria,

bei Dir gefällt´s mir ich "staye tuned", denn ich würde gerne mehr erfahren!

Hab´ einen schönen Sonntag.

Alles Liebe


Amalie

Sybille hat gesagt…

Sehr schönes Sonntagssüß und vertreibt sicher Anflüge von Frühjahrsmüdigkeit.
LG

Cooketteria hat gesagt…

Hallo Amalie

Es freut mich sehr, dass dir mein Blog gefällt und ich nun schon einen dritten Leser an Land gezogen habe. Dankeschön. Noch ein paar Hundert mehr und ich gönne mir einen schönen Urlaub in Dänemark. :-)

Ganz liebe Grüsse zurück

Cooketteria hat gesagt…

@ Sybille

Bei so viel Restalkohol intus (waren ja noch 450 ml übrig) hatte die Frühjahrsmüdigkeit heute keine Chance. Vom morgigen Kater wollen wir lieber nicht reden... ;-)

Ganz liebe Grüsse zurück

Katharina hat gesagt…

Oh, das merke ich mir ganz fest für den Sommer! So etwas wie Filmjölk gab es in meiner Kindheit bei uns in Norddeutschland auch, aber außer in Skandinavien habe ich das lange nicht mehr gesehen. Schade eigentlich!
Liebe Grüße
Katharina