Samstag, 25. Februar 2012

Patates bastisi - Gebackene Kartoffeln mit Tomaten, Mandeln und Oliven



Zum ersten Mal durfte ich dieses Gericht vor über zehn Jahren in einer winzigen Lokanta an der türkischen Südküste geniessen. Es schmeckte so gut, dass ich den Wirt um das Rezept bat. Kurzerhand nahm er mich mit in die Küche, wo seine Frau am Herd stand und ich bei der Zubereitung zusehen durfte. Nebenbei fragte er mich, ob ich verheiratet sei. Als ich verneinte, wurden mir flugs die drei Söhne des Wirtepaars vorgestellt und ihre Vorzüge als potentielle Ehegatten gepriesen. Glücklicherweise durfte ich dann die Küche nach geraumer Zeit verlassen, ohne einem Sohn mein Heiratsversprechen gegeben zu haben. Noch eine halbe Stunde länger und ich hätte völlig entnervt zu allem Ja und Amen gesagt...

Mangels Mengenangaben hielt ich mich beim ersten Nachkochen an ein Rezept aus Ghillie Basans "Die klassische türkische Küche". Dieses stammt aus Ayvalik und ist beinahe identisch mit dem Rezept meiner Fastschwiegermutter. Im Buch werden Haselnüsse und schwarze Oliven verwendet. Ich finde Mandeln und grünen Oliven aber noch einen Tick besser. Den Kreuzümmel kann man durch normalen Kümmel ersetzen, sonst einfach weglassen.

Für 4 Personen:
  • 700 gr Kartoffeln
  • 2 grosse Zwiebeln, in Ringe geschnitten
  • 2 El Olivenöl
  • 4 Knoblauchzehen, im Mörser mit etwas Salz zerdrückt
  • 1 Tl (Kreuz)Kümmelsamen  
  • 1 El Essig
  • 1 Tl Zucker
  • 2 El schwarze oder grüne Oliven, halbiert  
  • 4 grosse Tomaten, enthäutet und in Stücke geschnitten (oder eine Dose gehackte Tomaten)
  • 1/2 Tl Chiliflocken
  • 2 Tl getrockneter Oregano
  • 2 El frische Petersilie, gehackt
  • 2 El Mandeln oder Haselnüsse, grob gehackt
  • Salz, Pfeffer
  • eine Hand voll Cherrytomaten, geviertelt 
  • 200 gr Süzme oder Crème fraîche

Kartoffeln schälen und in grosse Stücke schneiden. Kartoffeln und Zwiebeln in Olivenöl goldbraun anbraten. Kümmel und Knoblauchmus unterrühren und weitere 2-3 Minuten dünsten. Essig, Oliven und Zucker unterrühren. Dann die Tomaten, Oregano, Chiliflocken, Petersilie und ein halbes Glas Wasser dazugeben, kräftig salzen und pfeffern.

Die Mischung in eine flache, feuerfeste Form geben und gleichmässig verteilen. Mit Cherrytomaten belegen, gehackte Mandeln drüberstreuen und etwa 40 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad backen. Die Kartoffeln sollen weich und der Grossteil der Flüssigkeit verdunstet sein.

Heiss oder kalt mit einem Klacks Süzme (türkischer Joghurt, 10% Fett) oder Crème fraîche servieren.



1 Kommentar:

lamiacucina hat gesagt…

Liest sich gut, so lernt man authentische Küche kennen, ohne eine Reise unternehmen zu müssen.