Sonntag, 12. Februar 2012

Ayva Tatlısı - Gebackene Quitten in Sirup



Seit fast 20 Jahren gehört dieses Quittendessert zu meinem Repertoire. Ein Herbst ohne Ayva Tatlısı? Undenkbar! 


Für 8 Portionen:

  • 4 mittelgrosse, richtig reife Quitten
  • 300 gr Zucker
  • 1 El Hibiskusblüten 
  • 1 Zitrone, nur Saft
  • 5 Gewürznelken
  • 200 gr frischer Kaymak oder Doppelrahm 

Ofen auf 200 Grad vorheizen, Gitter auf der zweiten Schiene von unten einschieben. Quitten schälen, halbieren und mit einem Esslöffel das Kerngehäuse und die holzigen Teile herausschaben. Falls die Quitten zu hart sind, einfach vierteln und Kerngehäuse, Blüten und Stiele mit einem Messer herausschneiden. In einem Topf 500 ml Wasser mit Zucker und Hibiskusblüten so lange kochen lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Blüten herausfischen, wenn der Sirup satt dunkelrot ist. Zitronensaft, Nelken und Quitten in den Topf geben, fünf Minuten kochen. Dann die Quittenhälften nebeneinander in eine grosse Auflaufform mit hohem Rand setzen, mit dem Sirup begiessen und 40-60 Minuten backen. Die Quitten müssen butterweich und der Sirup eingedickt sein. In der Form abkühlen lassen. Nelken rausfischen, Sirup in ein Kännchen abfüllen und zu den lauwarmen oder ausgekühlten Quitten reichen. Mit einem Klacks Kaymak garnieren und dann geniessen. Übrige Quittenviertel halten sich 4-5 Tage im Kühlschrank.

Afiyet olsun!

Anmerkung:
Tagesfrischer Kaymak (dicke Büffel- oder Kuhsahne) ist ausserhalb der Türkei quasi unbekannt und lange haltbarer Kaymak aus der Dose leider kein akzeptabler Ersatz. Darum lieber auf gute Crème double, Clotted Cream oder frischen Schmand ausweichen. Die kommen zumindest ohne Zusatzstoffe aus. Grundrezept (ohne Hibiskusblüten) aus: "Kulinarische Streifzüge durch die Türkei" von Erika Casparek-Türkkan.


Kommentare:

nesrin hat gesagt…

Mmmmh, es sieht sehr lecker aus. Liebe Grüsse...

Cooketteria hat gesagt…

Dankeschön, liebe Nesrin.

Noch einmal ganz herzliche Gratulation zu deinem zweiten Bloggeburtstag!

Verboten gut ! hat gesagt…

Schade da man in dieser Jahreszeit keine Quitten mehr bekommt, sonst hätte ich das gerne mal getestet.
Dein Rz rattert im Drucker, für den Herbst auf meiner nachmachliste gespeichert .

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag!
Kerstin

Sybille hat gesagt…

Ich hab' noch wunderbare, rote, eingeweckte Quitten im Keller. Da könnte ich mir jetzt eine Portion gönnen. Mit Sahne. LG