Sonntag, 12. Juli 2015

Menu Selbdritt Vorspeise: Melanzane con Salsa di Sarde



Achtung, Achtung: Wegen akutem Zeitmangel und diversen anderen Problemchen, ist dieser Beitrag äusserst minimalistisch gehalten. 

Die Vorspeise, Auberginen mit Sardinensauce, wird bei mir serviert.
Den Hauptgang, Maispoularde mit Erbsen-Kartoffelstampf und Kardamom-Rüebli, gibt's bei lieberlecker
Und last, but not least: Schokoladentörtchen von se Guru himself, lamiacucina.

Meine Herren, es war mir eine Ehre.


Für die Sauce (ausreichend für 4-6 Portionen):

  • 1 Dose richtig gute Sardinen in Öl (80 gr Abtropfgewicht)
  • 40 gr Doppelrahmfrischkäse
  • 100 gr griechischer Joghurt (6% Fett)
  • 1/2 El Weisswein 
  • wenig fein abgeriebene Zitronenschale
  • (Kräuter)Salz, Pfeffer
  • 2 mittlere Gewürzgurken, bevorzugt selbst eingelegt

Sardinen in einem Sieb abtropfen lassen. Eventuell anhaftende Haut entfernen. In eine Schüssel umfüllen und mit einer Gabel ganz fein zermusen. Frischkäse und Joghurt zum Fisch geben und gut verrmischen. Mit Weisswein, Zitronenschale, Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen. Falls die Sauce zu dick geraten ist, etwas mehr Joghurt und/oder 1-2 Tl Wein oder Wasser untermischen. Zur Seite stellen und durchziehen lassen, bis die Auberginen fertig sind. Gewürzgurken trocken tupfen und in kleine Würfelchen schneiden. 

  • pro Person eine halbe Aubergine (ca. 150 Gramm)
  • mildes Oliven- oder Rapsöl 
  • frisches Basilikum

Ofen auf 210 Grad vorheizen, Backblech mit Backpapier belegen. Auberginen waschen und die Enden kappen. In fingerdicke Scheiben schneiden und beidseitig mit Öl bepinseln. Pro Person rechnet man mit 4-6 Scheiben, je nach Grösse. Auf dem Backblech verteilen, leicht salzen und auf der mittleren Schiene einschieben. So lange backen, bis die Scheiben gebräunt und weich sind. Das dauert je nach Ofen etwa 15-20 Minuten. Auberginenscheiben auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Auf jeden Teller 4-6 Scheiben legen, grosszügig mit der Sardinensauce nappieren, mit reichlich Gurkenwürfelchen bestreuen und mit ganzen oder grob zerzupften Basilikumblättern garnieren.

Und ab damit zum Flotten Dreier von bushcooks kitchen, gehostet von Zorra.


Kommentare:

milchmaedchen hat gesagt…

Ohoho, Du kochst ja in illustrer Runde! Und dann so! Darf ich davon bitte was als zweites frühstück haben, ja? Merci!
Und schönen Sonntag!

kochpoetin hat gesagt…

Sehr schöne Vorspeise! Ist gemerkt. :-)

lieberlecker hat gesagt…

Eine feine Vorspeise - ich hoffe, Du hast ein Tellerchen für mich zur Seite gestellt ;-)
<3-lichen Dank für's Mitmachen und
liebe Grüsse aus Zürich,
Andy

bushcook hat gesagt…

Liebe Tanja,
die Auberginen mit der Sardinensauce kann ich mir im Sommer seht gut vorstellen und würde sie gerne probieren. Vielen Dank, dass Du das Blog-Event mitgemacht hast. Ich habe mich sehr darüber gefreut.

zorra hat gesagt…

Genau mein Geschmack! Rezept ist gespeichert.