Mittwoch, 1. Juli 2015

Kleines Intermezzo: Sacristains



Perfekt als kleines Mitbringsel und/oder als Abschluss eines gemütliches Grillabends.


Für 12 Stück:

  • 100 gr ganze Mandeln, nicht zu fein gehackt
  • 40-80 gr Zucker 
  • 1 Prise Salz
  • 1 kleines Ei
  • 1 El Sahne
  • 1 rechteckig ausgewallter Butterblätterteig (275 gr)

Ofen auf 200 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen. Mandeln mit Zucker und Salz in einer kleinen Schüssel vermischen. Ei mit der Sahne verquirlen. Blätterteig auf der Arbeitsfläche ausrollen und der Länge nach halbieren. Beide Seiten mit der Eimischung bepinseln und eine Platte mit einem Drittel der Mandelmischung bestreuen. Leicht andrücken, dann die zweite Blätterteigplatte mit der Eiseite nach unten auf die bemandelte Blätterteigplatte legen. Oberseite mit Ei bestreichen, mit einem weiteren Drittel der Mandelmischung betreuen, leicht andrücken. Wenden und die letzte Seite mit dem verquirlten Ei bestreichen, restliche Mandelmischung darauf verteilen und nochmals sanft andrücken. In zwölf Streifen schneiden, verdrehen und auf das Backblech legen. Auf der mittleren Schiene einschieben und in ca. 15-18 Minuten goldbraun backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und gleich wegknuspern oder in einer Blechdose maximal zwei Tage aufbewahren. 


Kommentare:

milchmaedchen hat gesagt…

...oder als zweites Frühstück: Die sehen traumhaft aus und ich würde jetzt sehr, sehr gern in eins davon beißen!

Cooketteria hat gesagt…

Sie sind auch traumhaft. Aber das Foto...Tststststs...

Toettchen hat gesagt…

Ich kann mich nur anschließen: das sieht und klingt traumhaft.

milchmaedchen hat gesagt…

Ach, Killefitz!

Cooketteria hat gesagt…

@ Toettchen
Dankeschön.

@milchmädchen
Killefitz? Erwischt, dieses Wort ist mit gänzlich unbekannt.
Verwandt mit Mumpitz? Malefiz? Fritz-Cola?