Montag, 9. April 2018

12 x [GE] - Meine Hirnwindungen unter der Lupe -146-



[GE]gessen: Cannelloni alla fiorentina

[GE]trunken: Kalt angesetzter Kamillentee

[GE]kocht: Gemüsige Sahnelinsen

[GE]backen: Barely Black Bread

[GE]wesen
Bei Schwesterherz, eine kleine Überraschung im Milchkasten deponiert. Nach dem ersten Arbeitstag an einem neuen Ort ist Schokolade nie verkehrt.

[GE]wesen II: Im Garten. Eine Menge abgeräumt, aufgeräumt & entsorgt.

 [GE]sehen: The Death of Stalin 

 [GE]lesen: Nero: Inszenierung der Macht - Holger Sonnabend

[GE]freut
Die Frau Mutter des Herrn C. hat uns zu Ostern nicht nur mit feinstem Olivenöl beschenkt, sondern mir auch noch ein paar Halsketten überlassen, die sie nicht mehr trägt. Eine ganz besondere Ehre ist, dass sie mir die wunderschöne Bernsteinkette, die einst der Urgrossmutter von Herrn C. gehörte, anvertraut hat. *froi*

[GE]ärgert: Unsere allerliebsten Gartennachbarn waren wieder da und ihr Benehmen ist, falls überhaupt möglich, noch bescheidener als letztes Jahr.

[GE]kauft
15 Holzpflöcke, vier Säcke Rindenmulch, drei Säcke Erde und bunte Mangoldsetzlinge.

Jeden Morgen [GE]hörtDas Krächzen der Raben im Hinterhof.

Kommentare:

ostwestwind hat gesagt…

Sehr liebe (Schwieger)Mutter

Cooketteria hat gesagt…

Finde ich auch. :-)

Frau Weck hat gesagt…

Mangold ist immer gut!!! Habe bereits ausgesät und die Pflänzchen spitzeln gerade aus der Erde des Hochbeets!
Das mit euren Gartennachbarn tut mir leid... Vielleicht müsst ihr euch mit anderen Nachbarn eine Strategie überlegen?!
Übrigens: Die Nelken scheinen zu wirken...

Cooketteria hat gesagt…

Würde den Mangold auch lieber aussäen, statt Setzlinge zu kaufen, aber die Keimquote ist bei uns im Garten so schlecht, dass ich das mit dem Aussäen aufgegeben habe. Auch glatte Petersilie und Rapunzelsalat wollen in unserem Boden einfach nicht recht keimen. Keine Ahnung, woran das liegt.

Uns mit anderen Nachbarn zu "verbünden" ist leider nicht wirklich möglich, da alle direkt angrenzenden Gärten seit letztem Jahr von neuen Pächtern bewirtschaftet werden. Die türkische Familie links bleibt immer unter sich, die Dame rechts ist Neugärtnerin und will bloss keinen Streit, und die Dame unter uns ist sogar irgendwie bekannt/verwandt mit diesen Vollidioten... Mir bleibt bald nichts anderes übrig, als mich beim Verein bzw. dem Verband über die Leute und ihr Verhalten zu beschweren. Und danach wird die Sache sicher noch lustiger.

Das Mädel vom Land hat gesagt…

Schokolade geht sowieso immer ... :-)
BTW ... ;-)