Dienstag, 15. August 2017

12 x [GE] - Meine Hirnwindungen unter der Lupe -115-



[GE]gessen: Chinesische Sesamkekse

[GE]trunken: Apfelschorle mit Baobabpulver

[GE]kocht: Guyanisches Dhal, dazu geröstete Butterbrötchen

[GE]backen: 
5,3 Kilo Zwetschgen und ein paar Mirabellen + 7 Stunden Ofenhitze = 
10 Gläser göttliches Zwetschgenmus

[GE]wesen: Mit lieben Freunden bei Fünfschilling in Fischingen.
Das Essen auf meinem Teller war, leider wieder einmal, eine halbe Katastrophe: Der ohne Gorgonzolasauce bestellte Burger kam dann auch gleich ohne BBQ-Sauce & Bacon und war rundherum schwarz verbrannt. Natürlich habe ich den Teller zurückgehen lassen. Der zweite Burger konnte zwar mit Sauce und Bacon punkten, war aber wiederum fast angebrannt. Zusätzliche hatte der Koch noch die Menge der Kartoffelwedges halbiert und den Schnittlauchdip verschwinden lassen... 
Und der Service war wie immer unterdurchschnittlich. Die junge Dame nahm Bestellungen falsch auf, war unfreundlich und wurde noch unfreundlicher, als ich nicht gewillt war, für ihre miese Vorstellung Trinkgeld draufzulegen.

 [GE]sehen: Eine weitere Staffel American Horror Story 
(Ein Suchthaufen ich bin. Schon weiss.) 

[GE]lesen
Stark: The Dark Half - Stephen King
Fata Morgana - Agatha Christie

[GE]freut
Herr C. hat einer älteren Dame bei der Wohnungsräumung geholfen und bekam dafür ein Kaffeeservice von Rosenthal und einen quasi neuen Plattenspieler von Sony.

[GE]ärgert: siehe [GE]wesen

[GE]kauft: Zwei Mumins Tassen für den nächsten Campingurlaub

[GE]hört: Ein paar meiner alten Lieblingsplatten von Queen, den Beatles, Falco, Wham!, Mani Matter und Depeche Mode

[GE]erntet: Zwetschgen, Mirabellen, Zucchini, Gurken, Minigurken,
Himbeeren. Kompletter Ernteausfall hingegen beim Hopi-Mais, den Stangenbohnen und den Äpfeln wegen dem verdammten Dachs, der seit letztem Jahr in einem pächterlosen Garten haust.

Kommentare:

SarahMorena hat gesagt…

Oha, wann warst Du bei Fünfschilling?
Ich muss gestehen, den Burger mag ich ganz allgemein eher weniger.
Wir waren letzte Woche auch im Fünfschilling und hatten wohl Glück beim Essen. Es war erstaunlich gut und die Bedienung auch nett. Aber man hört in den letzten Monaten immer wieder von extrem schlechtem Service und Essen. Schade!

Cooketteria hat gesagt…

Wir sind am 12. August dort gewesen, der Eindruck ist also noch ganz frisch. ;-)
Leider befindet sich die Qualität bei Fünfschilling schon länger im Sinkflug, wie ich bei unseren letzten Besuchen feststellen musste. Wir treffen uns mit den erwähnten Freunden ca. alle 2-3 Monate dort und in letzter Zeit wurde mir immer wieder Essen serviert, das unter aller Kanone war. Ein paar Beispiele: Leberstreifen waren gummig-zäh und teilweise verbrannt, Salatblätter waren schon braun und matschig, Gulasch sehnig und nicht kaubar, Flammenkuchen waren mehr als einmal nicht durchgebacken und das Vanilleeis im Eiskaffee enthielt eklig gummige Stückchen, die an der Oberfläche schwammen und riesige kristallisierte Eisstücke....

Leider kann ich auch die Serviceangestellten nur sehr selten loben. Ich glaube in all den Jahren, seit wir einigermassen regelmässig dort Essen, wurden wir höchstens dreimal wirklich rundum gut bedient. Bei den restlichen Besuchen schwankte der Service zwischen ganz okay und Höllenritt. Die Dame, die uns am Samstag bedient hat, war generell unfreundlich, hat diverse Getränke in den falschen Grössen notiert, Getränkebestellungen vergessen und reagierte extrem genervt, als ich den verbrannten Burger höflich reklamiert habe. Noch besser wurde es allerdings beim Trinkgeld. Als ich auch auf Nachfrage (!) auf das ganze Rückgeld bestanden habe, suchte sie umständlich im Portemonnaie über 8 Euro in Kleingeld zusammen (obwohl sie 5 Euro-Noten und 2 und 1 Euro Stücke im Portemonnaie hatte). Den Haufen hat sie mir dann vor die Nase geklatscht und dazu gegrinst. Ich habe dann zurückgegrinst und mich herzlich bei ihr bedankt. Was die Gute völlig aus dem Konzept gebracht hat... Meine Begleitung wollte sich wegen diesem Verhalten noch beim Geschäftsführer beschweren, aber ich habe sie dann überredet, es sein zu lassen.

Früher war ich dort gerne zu Gast, doch mittlerweile freue ich mich eigentlich nur noch auf den Einkauf im Hofladen. *soifz*

SarahMorena hat gesagt…

Ach, lustig.
So ähnlich klingen die Geschichten die eine Kollegin als mal erzählt, die häufiger mit ihrer Tochter im Fünfschilling landet.
Wir waren am 11. ;-) Fast, aber nur fast, über den Weg gelaufen. Wirtrafen zufällig auf Verwandtschaft, die auch nicht so zufrieden mit dem Essen waren. Unter anderem auch die Leberstreifen.

Zum Abendessen waren wir nun das erste Mal seit langem. Ich bin eher zum frühstücken dort, was die letzten Male eigentlich immer so gut war, wie gewohnt.

Ja, der Hofladen! :-D Ich muss auf jeden Fall immer durch laufen. Gekauft wird allerdings eher selten was, das meiste hat man dann doch irgendwie selbst zu Hause. ;-)

Liebe Grüße =)

PS: Die Tarte einfrieren frunktioniert übrigens nicht soooo gut :-D

Cooketteria hat gesagt…

Ha, nächstes Mal schaffen wir's dann am gleichen Tag (und sehen uns trotzdem nicht, weil es rappelvoll ist ;-).

Früher waren wir dort auch ein paar Mal frühstücken, aber seit die Getränke nicht mehr inklusive sind, stimmt für mich das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht mehr. Wenn ich mich recht erinnere, haben wir beim letzten Mal für 2 x Frühstück, 2 x Rührei (statt gekochten Eiern) und 4 Getränken so um die 34 Euro bezahlt. Früher, d.h. vor zwei, drei Jahren, waren's selten mehr als 20 Euro für 2 Personen. Ich bin gerne bereit, mehr als 30 Euro für's Frühstück auszugeben, dann hätte ich aber gerne einen Grossteil auf meinem Teller in Bio-Qualität und keine abgepackten Nutella- und Butterportionen.

Ich schaffe es dafür nie, mit leeren Händen aus dem Hofladen raus. Von wegen Frustbewältigung und so... Meistens nehme ich Quittensaft mit und Gemüse oder Früchte, die aktuell nicht im Garten verfügbar sind. Am Samstag waren das lilafarbene Paprika und winzigkleine Zuckermelonen, die einfach zu putzig waren, um sie nicht zu kaufen. :-)

Ganz liebe Grüsse zurück

P.S. Gut zu wissen bezüglich der Tarte. Merci für die Rückmeldung.