Montag, 17. August 2015

Jamaica is calling: Tomatensuppe mit Piment



Frau Saltimbocca-Lüdenscheidt sucht neue Suppenrezepte und was liegt da näher, als unsere reichliche Tomatenernte in eine einfache, aber köstliche Tomatensuppe zu verwandeln? Ob heiss oder kalt, vegetarisch oder vegan, mit oder ohne Sherry: Diese Suppe rockt!


Für 4 Personen:

  • 500 gr aromatische Tomaten (oder eine Dose gute Pelati, grob zerkleinert)
  • 1 grosse Zwiebel 
  • 3 El Butter oder Rapsöl
  • 2 El brauner Rohrzucker
  • 500 ml Wasser
  • 500 ml Tomatensaft
  • Salz 
  • reichlich frisch gemahlener Piment 
  • wenig frisch geriebene Muskatnuss
  • frisch zermörserter Langpfeffer
  • Sahne oder Kokosmilch
  • Sherry

Tomaten waschen, Stielansätze herausschneiden und vierteln. Kerne entfernen und das Fruchtfleisch grob hacken. Schälen ist nicht nötig, da die Suppe später püriert wird. Zwiebel schälen und in kleine Stücke schneiden. Butter in einem grossen Topf zerlassen und die Zwiebelstücke auf kleiner Flamme darin anschmurgeln. Nach etwa 10 Minuten, wenn die Stücke anfangen zu bräunen, den Zucker zugeben. Hitze auf mittlere Stufe hochdrehen, 3-4 Minuten rührbraten, bis der Zucker caramelisiert ist. Wasser vorsichtig zugiessen. Hitze hochdrehen, Tomatensaft und Tomatenstücke zugeben. Salzen und etwa zehn Minuten kochen lassen, bis die Zwiebelstücke weich sind. Kräftig mit Piment, Muskatnuss und Langpfeffer würzen. Suppe mit dem Stabmixer fein pürieren. Abschmecken und mit Sahne, Kokosmilch und/oder einem Schuss Sherry verfeinern. Oder auf die Zugaben verzichten, Suppe abkühlen lassen und kalt servieren. Zerzupftes Basilikum oder gehackte Verveine als Deko nicht vergessen.


Kommentare:

kochpoetin hat gesagt…

Eine große Schale bitte nach Hamburg. :-)

Mama Mia hat gesagt…

Mhmmmm... so simpel und so gut!
Ich liebe sie ja ganz klassisch mit Reis drin, oder auch mit einem Stücerl Vollkornbrot.
Herrlich! :-
GLG, MamaMia

milchmaedchen hat gesagt…

Piment zählt gerade zu meinen absoluten Lieblingsgewürzen. Wenn, ja wenn mein Kerl doch nur Tomaten äße... d. h.: wohldosiert tut er das inzwischen, aber ich fürchte, eine Suppe mit anything but ist ein bisschen zu viel des Guten...

Frau Saltimbocca-Lüdenscheidt hat gesagt…

Oh ich freu mich, dass Du Dich mit einem so tollen Rezept beteiligst :-)
Die Suppe klingt fabelhaft, kommt auf meine Nachkochliste.

Melli hat gesagt…

Ich liebe Tomaten und diese Suppe klingt sehr, sehr lecker. Den kleine Schuss Sherry in der Suppe stelle ich mir toll vor.
LG Melli

Cooketteria hat gesagt…

@ kochpoetin
Ist unterwegs. :-)

@ MamaMia
Reis in Tomatensuppe? Das kannte ich noch nicht. Danke für die Idee.

@ milchmädchen
Meiner mag Piment auch nicht besonders gerne (Weihnachtsgewürz für Kekse, sagt er immer), aber in der Suppe fand er es lustigerweise völlig okay. Könnte aber auch an der verwendeten Sherrymenge liegen....

@ Frau Saltimbocca
Gern geschehen. Wünsche dir noch viele weitere Teilnehmer, denn Supperezepte kann man nie genug haben. Oder so. ;-)

@ Melli
Yep, der Schuss Sherry, der bringt's wirklich. Aber die Suppe ohne Alkohol, dafür mit Kokosmilch und Zitronenverbene, landet gleich dahinter auf Platz 2.

lieberlecker hat gesagt…

Deine Suppe hat das Potenzial nachgekocht zu werden :-)
Liebe Grüsse aus Zürich,
Andy

Cooketteria hat gesagt…

Das freut mich!

Frau Saltimbocca-Lüdenscheidt hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch, Du hast bei meinem Suppen-Gewinnspiel gewonnen :-)
Schickst Du mir bitte Deine Adresse per Email (siehe mein Blog bei Impressum), dann leite ich es an Littlelunch weiter.

Liebe Grüße
Christina

Cooketteria hat gesagt…

Juhui!!! Froi,froi, froi!

Hach, das finde ich richtig toll!

Adresse ist unterwegs.

Merci vielcool und ganz liebe Grüsse