Sonntag, 7. Juni 2015

12 x [GE] - Meine Hirnwindungen unter der Lupe -8-



[GE]gessen: Salat mit gebratenem Spargel, Paprika und Sprossen

[GE]trunken: Cold Brew Rooibostea

[GE]grillt: Marinierte Lammnierstücke 

[GE]backen: Tessinerbrot mit Roggenmehl und Sonnenblumenkernen

[GE]wesen: Langweiligerweise schon wieder nur im Garten

[GE]sehen: Die glorreichen Sieben
       Ob in Chaps, auf einem Motorrad oder in einem Ford Mustang:           Hauptsache Steve McQueen

[GE]lesen: Der Tanz der Möwe - Andrea Camilleri

[GE]freut: Massenhaft Portulak und die ersten gelben Himbeeren

[GE]ärgert: 
Über den vermaledeiten Ratschlag einer amerikanischen Bloggerin: 
Backpapier zuerst befeuchten, dann zusammenknüllen und die 
gewünschte Brotbackform damit easy peasy auslegen. 
Kein Zuschneiden, kein kompliziertes Falten mehr nötig. 
Ergebnis: Das Backpapier liess sich nach dem Backen nicht 
mehr vom Brot trennen. Vier Tagen lang Brotscheiben ohne Kruste. 
Super Sache...

[GE]kauft: Ayurvedische Zahnpasta mit Gewürznelkenöl
(Love it! Als nächstes steht die mit Basilikum auf dem Programm)

[GE]hört:  Simply Irresistible - Robert Palmer

[GE]lacht: 
Ziemlich oft bei "Ziemlich beste Freunde", 
u.a. bei der Duschszene. :D


Kommentare:

Das Mädel vom Land hat gesagt…

GE-lacht: Bei deinem Backpapier-Malheur ... :-) Ebenfalls GE-sehen: Ziemlich beste Freunde, ich liebe den Film!

milchmaedchen hat gesagt…

Oh, dann lass' ich mir das eine Lehre sein – den BP-"Tipp" hatte ich nämlich auch gespeichert. Und: Was genau ist das für eine Zahnpasta (und wo bekommt man sie)? Klingt spannend!
Schönen Sonntag Dir/Euch!

Cooketteria hat gesagt…

@ Mädel
Nach 30 Minuten knübeln, mit Wasser bepinseln und mit dem Messer abkratzen, gab ich völlig frustriert auf. So etwas blödes ist mir schon lange nicht mehr passiert. *grrrr* Liebe den Film auch. Besonders, weil ich ihn schon vier oder fünf Mal gesehen habe und trotzdem immer noch lustig finde. Das schaffen nur wenige Filme.

@ milchmädchen
Der Tipp stammt (angeblich) ursprünglich von Jamie Oliver. Der verwendet das feuchte Backpapier aber nur zum Abdecken von Pfannen- und Ofengerichten. Schon früher getestet, das funktioniert wirklich wunderbar. Vielleicht funktioniert es bei Kuchen, oder nur mit amerikanischem Backpapier. Who knows. Die Zahnpasta ist von Dabur und man bekommt sie hier bei Aggarwal, einem Indiashop mit Filialen in mehreren Städten. Die dritte Sorte war, glaube ich, mit Neem (?). Kostenpunkt umgerechnet: 4,50 Euro für eine grosse Tube. Falls du nicht fündig wirst, kann ich dir welche mit DHL zuschicken. Schon praktisch, wenn man so grenznah wohnt. :-)

Wünsche ich dir/euch auch.

Cooketteria hat gesagt…

P.S. Gerade noch die Homepage entdeckt:

http://www.daburinternational.com/index.php/en/front/thirdsubcategory/15/21/92/Clove

Coole Sache, dieses Internet. :D

milchmaedchen hat gesagt…

Merci – da schau' ich mich mal um!

Verena hat gesagt…

Herrlich die Geschichte mit dem Backpapier, ich krieg mich nicht mehr ein!! :D

Cooketteria hat gesagt…

Schön, dass mein krustenloses Brot etwas zur allgemeinen Erheiterung beitragen kann.... ;-)

kochpoetin hat gesagt…

Das mit dem Backpapier habe ich auch schon mal gesehen, aber zum Glück gedacht, dass das irgendwie nicht klappen kann. :-)

Cooketteria hat gesagt…

Wie gesagt, vielleicht funktioniert es bei anderem Gebäck oder mit anderem Papier, aber für Brot kann ich diese Methode definitiv nicht empfehlen. Habe auf dem amerikanischen Blog einen entsprechenden Kommentar hinterlassen. Brot ohne Kruste ist nämlich echt doof.