Mittwoch, 29. August 2012

Es lebt noch! (Zumindest halbwegs)


Frage: Was wird serviert, wenn man in einem urchigen Grotto im hintersten Winkel des Tessins das Tagesmenü bestellt?
Antwort: Trutenschnitzel, Pommes und abgepacktes Ketchup

Huhu, ich bin wieder dahaaaa! Na, hat mich jemand vermisst? Wohl eher unwahrscheinlich, aber ein wenig Zuspruch wird schliesslich immer gerne genommen. 

In den letzten paar Wochen ging bei mir so richtig die Post ab. Kurze Zusammenfassung (möchte euch ja nicht schon mit dem ersten Post langweilen): Zuerst durfte ich einen ungeplanten, ungewollten, unangenehmen Aufenthalt im Krankenhaus über mich ergehen lassen. Dadurch ging netterweise eine Woche Ferien flöten. Die zweite Ferienwoche startete dafür mit 36 Grad im Schatten und Sonnenschein ohne Ende. Super Strandwetter. Doof nur, wenn man bei solchen Bedingungen Wandern will... Also die ganzen Pläne über Bord geworfen und das Tessin auf anderen Wegen erkundet. Kreuz und quer durchs Valle Onsernone, ins Centovalli reingeschnuppert, rauf auf die Alpe di Neggia und Indemini bestaunt, in Luino die Geschäfte unsicher gemacht, in Locarno zu spät zum Polentaessen erschienen, Märkte nach lokalen Spezialitäten abgegrast, Brockenstuben durchwühlt, in den See gehüpft und unglaubliche Mengen an Gelati verdrückt.

Alles schön und gut, bis am Freitag der Regen einsetzte. Etwas unangenehm, aber harmlos im Vergleich zum Unwetter am folgenden Tag. Und wir waren natürlich im Zentrum dieser Sintflut mit Blitzvorstellung deluxe (10 Blitze und mehr pro Minute, stellenweise bis zu 100 mm Regen). Nachts um 23 Uhr nass bis auf die Haut unter einem Kioskdach zu stehen und sich zu fragen, ob man zum Klo laufen oder rennen soll (reagieren Blitze auf schnelle Bewegungen?) gibt dem Dasein erst die richtige Würze...

Und das Ende der Geschichte? Nun liege ich vergrippt auf dem Sofa, hangle mich von einer blöden Fernsehsendung zur nächsten und träume von heisser Hühnersuppe und Irish Coffee. Amen.


Kommentare:

SarahMorena hat gesagt…

In dem Fall "Gute Besserung" =)

Cooketteria hat gesagt…

Dankeschön. Es kann sich ja nur noch um Dekaden handeln, bis ich wieder beschwerdefrei bin. *grummel*

Wilde Henne hat gesagt…

Ojee Cookie - was für ein Pech aber auch. Erst mal gute Besserung. Guck doch Kochsendungen, das ist das einzig einigermassen erträgliche im TV tagsüber. Ansonsten empfehle ich Literatur in Form von Kochbüchern und Kochblogs ;-)
Schnipo im Grotto? Nunja.... *seufz*

Sybille hat gesagt…

Schön, dass du wieder da bist!!!
:) :)

Man wirft ja immer mal ein Auge...auch im Urlaub.
LG

hoetuspoetus hat gesagt…

Hallöle!
Und ob ich dich vermisst habe....!
Es waren einige in einem unauffindbaren Sommerloch verschwunden..., aber dann nach Krankenhaus und nun noch ne Grippe
DAS ist ja oberblöde!
Kennst du Schüsslersalze?
Wenn ich etwas merke... Halsweh, Röcheln, so ein schlappes GEfühl in den Knochen...
Dann werfe ich SOFORT die Nummer 3 ein! DAS HILFT - wie ein WUNDER!
Ganz liebe Grüße, komm schnell wieder auf die Beine!
XOXO (mit Abstand und Luft anhalten, wegen der Bazillen)...
Katja

Cooketteria hat gesagt…

@ Wilde Henne
Dankeschön. Kochsendungen sind ganz okay, aber der Shoppingkanal ist noch viel unterhaltsamer. ;-)

@ Sybille
Huch, was machst du denn hier? Kannst auch im Urlaub nicht die Finger von der Internetkiste lassen. Ts, ts, ts... :-)

@ hoetuspoetus
Es hat mich jemand vermisst! Hurra! :-)
Jep, Schüsslersalze kenne ich. Bin allerdings innerlich mit Weleda und Wala vollestopft und äusserlich mit Wick eingeschmiert. Da passt nicht mehr viel dazwischen.