Sonntag, 5. August 2012

Risotto aus dem Ofen mit Gartengemüse und Mohn



Ich bin ja immer noch völlig hin und weg von Donna Hays Risotto aus dem Ofen. So schön unkompliziert und superlecker. Das Rezept hatte ich damals bei Sybille gemopst, ein bisschen umgemodelt und hier schon mal präsentiert. Bevor das Ganze dann langweilig werden konnte, kamen Abwandlungen ins Spiel. Zum Beispiel mit Rotwein und roten Zwiebeln, diversen Kräutern, getrockneten Pilzen oder Gemüse. Besonders gelungen finde ich das Risotto mit Gartengemüse, Mohn und etwas Zitronenthymian. Vorneweg einen grünen Salat, danach frische Nektarinen und schon fühlt man sich glücklich. Zumindest geht es mir so.


Für 4 Personen:

  • 1 El Butter
  • 2 mittlere Karotten, gewaschen und in ca. 5 mm kleine Stücke geschnitten
  • 2 kleine Zucchini, gerüstet und in ca. 1 cm grosse Stücke geschnitten
  • 1 mittelgrosse Zwiebel, fein gehackt
  • 250 gr Risottoreis
  • 1 El Mohnsamen
  • 100 ml Weisswein
  • 900 ml heisser, kräftig gesalzener Gemüsefond 
  • 40 gr Butterflöckchen 
  • 50 gr Sbrinz, frisch gerieben
  • fein abgeriebene Zitronenschale 
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Tl Zitronenthymian, fein gehackt

Ofen auf 180 Grad vorheizen, Gitter auf der zweiten Schiene von unten einschieben. Butter in einem gusseisernen Topf zerlassen, Karotten-, Zucchini- und Zwiebelstücke darin anschwitzen. Reis und Mohn unterrühren, mit Weisswein ablöschen. Brühe zugiessen. Deckel auflegen und 35-40 Minuten backen. Topf aus dem Ofen holen, Reis probieren, und wenn die Konsistenz passt, Butterflöckchen, Käse, Zitronenschale, Pfeffer und Zitronenthymian unterrühren. Abschmecken und sofort servieren.

Kommentare:

Sybille hat gesagt…

Die Idee mit dem Mohn ist schon toll!!
Ich hab' ja so ein bissl rumprobiert und festgestellt mit Mohn kann man vielen Sachen ein kleinen Kick verpassen!!
Der Risotto gefällt mir richtig gut!!
LG
Sybille

pimpimella hat gesagt…

Woher weisst Du, dass Risotto meine Leibspeise ist? :-)
Danke für den Beitrag!

kegala hat gesagt…

Risotto mag ich sehr, Deine Variante hört sich wunderbar an.

Lieben Gruß
Gaby

Wilde Henne hat gesagt…

Die Zutatenliste liest sich sehr gut. Und da ich zur rührenden Fraktion gehöre, würde ich naütrlich Rühren, was dem Ganzen aber sicher keinen Abbruch tut. ;-)

Cooketteria hat gesagt…

@ Sybille
Würde Mohn auch gerne öfter verwenden. Aber die ganze Familie klagt immer, weil die kleinen Biester so hartnäckig zwischen den Zähnen kleben.

@ pimpimella
Tja, viele, viele Recherchen und Intuition und *hust*...
Auch eine Schildkröte findet manchmal einen Trüffel. ;-)

@kegala
Schmeckt natürlich auch mit Gemüse vom Markt.

@ Wilde Henne
Das glaube ich auch nicht. Rühre, wer rühren will. :-)

Anna Purna hat gesagt…

Interessante, verführerische Risotto Variante.

zorra hat gesagt…

Abwandlungen sind immer gut und diese hier gefällt mir besonder gut.

Svenja hat gesagt…

Oh lecker Risotto :) Ich würde dir gerne für deinen tollen Blog einen Blog-Award weiterreichen: http://svenjaskoch-undbackblog.blogspot.de/2012/08/gnocchi-salat.html


Mach weiter so!

Liebe Grüße,
Svenja

Cooketteria hat gesagt…

@ Anna Purna & Zorra
Dankeschön. (Zwar mit reichlich Verspätung, aber dafür von Herzen).

@ Svenja
Huch, da muss ich doch gleich mal bei dir nachgucken. Einen ganz lieben Dank schon mal im Voraus. Ganz liebe Grüsse.