Dienstag, 29. Dezember 2015

--- Eine Eilmeldung: Auf der Suche nach frischen Bergamotten? ---


Fotoquelle


Dann beim nächsten Einkauf unbedingt den Umweg in einen grösseren/grossen Coop-Laden einplanen.
Ganz neu im Sortiment: Ungespritzte Bergamotten aus Kalabrien!
Kostenpunkt pro Säckchen à 600 Gramm (3-4 Früchte): CHF 4.50
In der Region sind sie zur Zeit in den Filialen Bachletten/BS und Mühlematt/BL erhältlich.
Falls ihr in eurer Nähe nicht fündig werdet, könnt ihr einfach telefonisch oder per Mail beim Coop-Konsumentendienst nachfragen, wo die aromatischen Zitrusfrüchte gerade an Lager bzw. bestellbar sind. Die Damen dort helfen gerne weiter.

Kommentare:

Ute Dürrbaum hat gesagt…

Habe gerade deinen wunderbaren Blog entdeckt.
Mir geht`s gerade um die (Berga)Motten, denn ich lebe in Griechenland und habe daher einen guten Zugriff auf die Motten ;-)
Hier sehen die tollen Früchte aber anders aus, nicht grün sondern gelb-orange mit einer groben, etwas schrumpeligen Schale !
Habe schon leckere Earl-Grey Marmelade gezaubert. Statt Bergamotte in den Tee, die Bergamottenmarmelade mit schwarzem Tee zubereiten und ein paar Teeblätter als Deko !

Ist es deiner Meinung nach besser die Schalen einzufrieren oder zu trocknen?

Cooketteria hat gesagt…

Hallo Ute

Danke für das Kompliment. :-)
Kann es sein, dass du eventuell diese Früchte hier meinst:

http://www.davidlebovitz.com/2011/03/what-is-a-bergamot/

Ich kenne und bekomme hier nur Bergamotten mit glatten Schalen, aber vielleicht handelt es sich ja auch einfach um eine andere Sorte, als die hier erhältlichen. Mit "meinen" Bergamotten habe ich die Erfahrung gemacht, dass die eingefrorenen Schalen deutlich mehr Aroma behalten als die getrockneten Streifen. Zum Verschenken, z.B. als Teemischung, eignen sich natürlich die trockenen Stücke besser. Aber für den ganzen Rest, d.h. Marmelade, Kuchen, Hefegebäck etc., verwende ich nur noch Schalen aus dem TK.

Danke für den Tipp mit der Marmelade. In welchem Verhältnis hast du Früchte und Tee eingekocht?(beispielsweise 1 El pro 500 gr Früchte)

Ganz liebe Grüsse

Ute hat gesagt…

Ganz lieben Dank für deine schnelle Antwort.

Ja, so ähnlich wie auf deinem Link sehen sie aus und immer noch ein wenig anders..
Wollte dir ein Foro schicken, aber dafür ergibt sich hier keine Option, oder?

Danke für deinen Rat ! Gerade gestern hab ich wohl die letzten "Motten" dieser Saison gekauft und warten schön geputzt in der Küche. Ich mach mich gleich ans Raspeln.
Ein paar wenige zweig ich für einen Likör ab.

Gerne verrat ich dir meine Teemarmelade:
500 g "Motten"
500 g Zucker
500 ml schwarzer Tee ( stark gekocht)

"Motten" in Scheiben oder Hälften schneiden, Kerne mit spitzem Messer entfernen (puh!), in kochendes Wasser geben, 2 Min. kochen, Wasser abgießen.
Tee mit Zucker und "Motten" aufkochen , ca. 10 Min. bei Mittelhitze, pürieren.Nochmals kurz kochen.
Ein paar Teeblätter zur Deko hinein und abfüllen !

Lieben Gruß,
Ute

Cooketteria hat gesagt…

Sorry, bin momentan völlig im Stress und komme zu nichts.

Danke für das Rezept, ist gespeichert für den Winter bzw. nächstes Jahr.

Ganz lieben Gruss zurück