Sonntag, 31. Mai 2015

12 x [GE] - Meine Hirnwindungen unter der Lupe -7-



[GE]gessen: Supercrèmiges Hummus aus Kichererbsenmehl

[GE]trunken: Panaché mit Picon 

[GE]grillt: Tessiner Luganighe  

[GE]backen: Vier-Jucharten-Brot, Emmerkekse, Cookies mit Gerstenflocken

[GE]wesen: Herr C. war geschäftlich am Bodensee tätig (siehe Foto),          während ich Haus, Hund und Garten hüten durfte

[GE]sehen: Alle Folgen von "Sherlock"

[GE]lesen: Das geraubte Leben des Waisen Jun Do - Adam Johnson

[GE]freut: Schweinchenkraulen quasi direkt vor der Haustüre

Noch mehr [GE]freut: Heute auf dem Flohmarkt zwei Schälchen von Bitossi
und einen grossen, orangefarbenen Le Creuset Krug ergattert

[GE]kauft: Einen handhohen Feigenbaum für die Terrasse

[GE]hört: A Horse with no Name - America

[GE]lacht: 
Über das eifersüchtige Schweinwoll.
Er kriegt jedes Mal eine Krise, wenn ich kleine Schweinchen kraule.
Probiert dann krampfhaft, sich zwischen mich und Jungschwein Herbert 
zu drängen, stupst mich an und jodelt beleidigt vor sich hin, weil er 
zwei Minuten keine Aufmerksamkeit bekommt.


Kommentare:

kochpoetin hat gesagt…

Und, wie gefällt dir Sherlock? Wir sind noch nicht sicher, ob sich das Ansehen lohnt... ;-)

Cooketteria hat gesagt…

Eigenständig betrachtet gefällt mir die Serie sehr gut. Viel Wortwitz und schwarzer Humor kann bei mir immer punkten. Man darf einfach keine Vergleiche mit den alten Filmen anstellen, das wäre so wie der Vergleich von Birnen und Äpfeln. Bin halt mit Krimis aus den 60ern aufgewachsen und unter Sherlock Holmes stelle ich mir halt ebensolche Figuren und Schauplätze vor (z.B. "Der Hund von Baskerville" mit Christopher Lee).