Sonntag, 23. Dezember 2012

Maestro, darf ich um einen Tusch bitten?


Es ist vollbracht. Zumindest theoretisch. Zu den Klängen von "Last Christmas" wuselten seit Wochen folgende Überlegungen durch meine Hirnwindungen: Soll ich überhaupt kochen oder dieses Jahr endlich, wie schon lange geplant, auf eine einsame Insel fliehen? Wenn die Flucht misslingt, sie mich wieder einfangen und an den Herd zerren, was koche ich dann? Wieviel kann ich vorbereiten und mir dadurch das Leben erleichtern? Neues ausprobieren? Auf Altbewährtes verlassen? Wer wird meckern, wer wird sich freuen? Wo bekomme ich die Zutaten her? Was darf wegen Allergien nicht auf dem Teller landen? Uns so weiter und so fort. Nach endlosen Beratungsgesprächen mit mir selbst, präsentiere ich:


Das Weihnachtsmenü 2012
(Tusch, Jubeltrubel, Applaus)


Apéro

Crostini
mit
Kürbiskernpesto 
Rillettes de Maquereaux
Terrine de Roquefort aux Noix et Raisins


Vorspeise

Gebratene Hühnerleber
Nüsslisalat an Devil's Rain Dressing
Littauische Kümmelbrötchen 


Hauptgang

Kalbshaxenscheiben, in Rotwein geschmort
Weisse Polenta mit Steinpilzen
Gemischtes Wintergemüse an Zitronenbutter

Vegetarier dürfen sich an Fava Bean Stew erfreuen 


Dessert

Mein Syllabub mit Rosmarin-Heidelbeeren


Krönender Abschluss

Kastanientruffetorte



Jetzt muss ich nur noch einen Dummen finden, der das Menü kochen wird. Ha, ha..


Schwesterherz sorgt, wie jedes Jahr, für die erlesenen Tröpfchen.
Frau Cooketteria ist nämlich passionierte Biertrinkerin und kauft Wein nur nach gefälligem Etikett.


Und damit verabschiede ich mich in die wohlverdienten Weihnachtsferien.
Wir wünschen euch allen ein gesegnetes Fest und viele, viele Geschenke.

..."'Cause we are living in a material world and I am a material girl"... ;-)


Kommentare:

Sybille hat gesagt…

Liebe Cookie,

ich wünsche Euch wunderschöne Weihnachtstage und Dir einen Riesenberg Geschenke und den nötigen Hunger für Dein ganz besonderes Menü.

Allerliebste Grüße

Sybille

kegala hat gesagt…

fröhliche Weihnachten und lasst es Euch schmecken!
Lieben Gruß
Gaby

Wilde Henne hat gesagt…

Wow - was für ein Menü. Aber sag mal, ihr schafft nach diesem Essen mit Dessert am Schluss noch ein Torte? Ich bräuchte hinterher ein grosses Sofa zum Chillen ;-)

Jules Gartenküche hat gesagt…

Das Menü klingt toll! Wie im Haubenlokal!
Ich bin zwar passionierte Weintrinkerin, kaufe aber auch gerne nach dem Ettikett ;-)

Cooketteria hat gesagt…

@ Sybille
Liebe Sybille
Ich wünsche dir und deiner Familie ein fröhliches Fest, mindestens ebenso viele Geschenke und hoffentlich hören bzw. lesen wir wieder bald voneinander.

Ganz liebe Grüsse vom Cookie namens Tanja

@ Kegala
Wünsche dir auch fröhliche Weihnachten und wenn wir das Essen überlebt haben, melde ich mich mal wieder. :)

Ganz liebe Grüsse zurück

@ Wilde Henne
Wie mein Neffe so schön sagt: Für Dessert und Torte ist immer noch irgendwo ein Plätzchen frei. Das Gelage erstreckt sich meist über 4-5 Stunden und am Ende liegen alle kreuz und quer auf Sofas, Stühlen oder zur Not sogar auf dem Boden. Könnte evt. aber auch am Alkohol liegen. ;D

Fröhliche Weihnachten und bis bald!

@ Jule
Dankeschön. Werde das Lob verwenden, um in den nächsten Tagen damit anzugeben. Ich gestehe, manchmal kaufe ich den Wein nicht nur nach Etikett, sondern auch nach Herkunftsland. Nach dem Motto: Heute bin ich ganz italienisch drauf. Oder so ähnlich... :D

Auch dir wünsche ich ein fröhliches Weihnachtsfest und bis bald