Donnerstag, 12. Juli 2018

12 x [GE] - Meine Hirnwindungen unter der Lupe -158-



[GE]gessen
Ofengemüse aus zweierlei Zucchini, Kartöffelchen, Gurken (alles aus dem Garten), Kohlrabi, Tomaten und Feta. Dazu ein Dip aus Schafjoghurt & Trockenaprikosen.

[GE]trunken: Chinotto e Mirto

[GE]kochtStachelbeersirup mit Zitronenschale, Vanille & Zimtblüten

[GE]backen: 
Peanut-Chocolate-Cookie-Cake
Züeblikuchen
Flammenkuchen mit zweierlei Zucchini
Gemüsetätschli

Im Dörrer [GE]trocknet
1,5 Kilo Cassisbeeren und ein halbes Schälchen Himbeeren
(bei 70 Grad, alles drunter taugt nix)

[GE]wesen: Unter anderem in Mulhouse, auf dem grössten Markt Ostfrankreichs

Dort [GE]kauft:
Ziegenjoghurt, Ziegenfrischkäse, Oeufs des poules heureuses, Wachteleier, Gendarmes de canard, Osso truto, Trutenwürste, Bratwürste mit Kräutern, junger Knoblauch aus der Provence, einen riesigen Friséesalat und frische Minzebüschel.

 [GE]sehenMerets geliebte Unkräuter

[GE]lesen
Istanbul Cult Recipes - Pomme Larmoyer
Gespenster: Eine Diogenes Anthologie - Mary Hottinger
How to keep kosher - Lise Stern
Fremd in ihrem Land - Arlie Russell Hochschild
Eine Stimme in der Nacht - Andrea Camilleri

[GE]ärgert
Der geplante Kurztrip musste aus wettertechnischen Gründen abgesagt werden. 

Als Trost [GE]gönnt:
Ein Vakuumiergerät samt Zubehör

Erst jetzt entdeckt und richtig darüber [GE]freut
Den Pressreader via Bibliotheksabo. Verfügbar sind beispielsweise BBC Good Food, Saveur, foodies NL, donna hay magazine, Food and Travel, Sale & Pepe, La Cucina Italiana, Smithsonian Magazine, Bhutan Times, Hong Kong Tatler u.v.m

Kommentare:

ostwestwind hat gesagt…

Ich glaube, ich brauche auch einen Dörrer. Welchen hast du?

Cooketteria hat gesagt…

Ich besitze seit fast zehn Jahren den Dörrex mit Timer von Stöckli. Leider gibt es keinen direkten Link zum Gerät beim Hersteller: https://www.stockliproducts.com/frmNavBor/Frmindex.asp shidip=61046221272018235729&setlang=D&action=start&frmname=main (Elektrogeräte - Dörrgeräte - Dörrex mit Timer). Habe das Gerät damals gebraucht für ca. 1/3 des Neupreises gekauft. Es waren zwei oder drei Gitter dabei, mittlerweile sind es sechs Gitter aus Kunststoff und ein Gitter mit Drahtgeflecht. Das reicht für so ziemlich alles. Silikonmatten oder ähnliches brauche ich nicht, Kleinzeug trockne ich mit zugeschnittenem Backpapier als Unterlage. Kann dir gerne noch mehr Infos liefern, falls gewünscht.

Ulrike hat gesagt…

Danke

ostwestwind hat gesagt…

Öhm, ja, habemus Dörrer. Bei welcher Temperatur hast du deine Beeren getrocknet?

Cooketteria hat gesagt…

Gratulation! Und welches Gerät ziert ab jetzt euer Heim? :D

Also, für den Anfang habe ich die voll gefüllten vier Siebe 12 Stunden bei 40 Grad gedörrt. Von wegen Nährstoffe erhalten und so. Allerdings waren die Beeren nach einem halben Tag nicht einmal ansatzweise angetrocknet. Dann auf 50 Grad erhöht und weitere 6 Stunden gewartet. Ergebnis: Unverändert. Verärgert auf 70 Grad hochgeschaltet und nochmals 8 Stunden drangehängt. Danach waren die Cassisbeeren endlich komplett durchgetrocknet. Die Himbeeren waren schon 3 oder 4 Stunden vorher fertig. Die Trocknungszeit hängt natürlich immer vom Reifegrad, der Menge, dem Wetter und dem gewünschten Ergebnis ab, daher sind die Angaben in der Bedienungsanleitung oder im Internet immer mit Vorsicht zu geniessen.