Freitag, 11. September 2015

Eintopf des Monats: Grünkern mit Pilzen aus dem Slow Cooker



Gedankenblitz beim Betrachten des Fotos: Wenn es doch nur heller gewesen wäre. Warum habe ich ausgerechnet die graue Schüssel genommen? Warum habe ich sie eigentlich nicht mehr gefüllt? Und wenn ich bloss nicht die gehackte Petersilie vergessen hätte... Tja, zu spät. Der Eintopf war weg und das Foto nicht wirklich das Gelbe vom Ei. Farblich gesprochen. Darum müsst ihr mir jetzt einfach glauben, wenn ich euch sage, dass er in Wirklichkeit gar nicht so trist aussah und zudem ein richtiger Geschmacksknüller ist. Wenn man Pilze und Grünkern mag. :-)


Für 4 Personen:

  • 25 gr getrocknete Steinpilze
  • 15 gr getrocknete Judasohren
  • 6 getrocknete Shiitake
  • 2 El Ghee
  • 1/2 Sellerieknolle (ca. 200 gr, gerüstet gewogen)
  • 3 Karotten (ca. 180 gr, gerüstet gewogen)
  • 1 mittelgrosse rote Zwiebel
  • 165 gr Grünkern, ganz
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz oder Rinderbouillon
  • Saure Sahne oder Crème fraîche
  • Salz, Pfeffer
  • gehackte Petersilie

Pilze getrennt in jeweils 250 ml kaltem Wasser eine Stunde einweichen. Abgiessen und Einweichwasser der Steinpilze und Shiitake auffangen. Das Einweichwasser der Mu-Erh-Pilze ist geschmacklich kein Hit, darum wird es nicht weiterverwendet. Pilzwasser durch einen Kaffeefilter laufen lassen, um alle sandigen Rückstände herauszufiltern. Mit Leitungswasser auf 1 Liter Flüssigkeit ergänzen. Steinpilze und Mu-Erh grob hacken. Shiitake entstielen, Kappen in sechs Stücke schneiden und alles zusammen in den Einsatz des Slow Cookers geben. Ghee in einer Pfanne schmelzen lassen. Sellerie, Karotten und Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und in der Pfanne langsam anbräunen. Leicht salzen und zu den Pilzen geben. Grünkern abbrausen, abtropfen lassen, mit dem Lorbeerblatt und Salz/Brühepulver in den Einsatz geben. Einmal durchrühren und mit dem gestreckten Pilzwasser bedecken. Deckel auflegen und 3-4 Stunden auf HIGH garen. Gegen Ende eventuell nachwürzen. Heiss mit einem Klecks Saurer Sahne oder Crème fraîche servieren und mit gehackter Petersilie dekorieren (sofern man sie nicht vergisst).


Kommentare:

Mama Mia hat gesagt…

Hihihi Ich kenne das mit den Eintopf-Fotos!
Das ist nicht so leicht in Szene zu setzen, damit es nach was gleich schaut.
Aber ich liebe das und weiß das man Eintöpfe nicht nach ihnrem Äußeren beurteilen darf!
Deiner sieht dennoch shr lecker aus, ich liiiiebe solches Matschessen.
Es ist meist das Allerbeste, eins ddas die Seele wärmt. :-)
GLG, MamaMia

Cooketteria hat gesagt…

Eintopf-Fotos sind generell keine Schönheiten, aber wenn man mich ranlässt, sieht das Essen immer so aus, als komme es direkt aus der Hölle... ;-)
Aber du hast vollkommen recht, es ist ein richtiger Seelenwärmer. Und nur das zählt. Zumindest für mich.

Ganz liebe Grüsse zurück

Susanne hat gesagt…

Ich mag Grünkern und Pilze. Und ich habe einen Slowcooker. Rezept ist also gespeichert.
....das mit den Fotos lerne ich. Langsam.....Die Petersilie vergesse ich meist nicht mehr, hurra. Und ich war ganz grauenvoll strebsam und habe mir für die langen, dunklen Abende so ein Lichtzelt beschafft - das hilft. Hoffe ich....

sin-die-weck-weg hat gesagt…

Sabber... das kling sehr gut! Und wie geht die Variante ohne Slow Cooker???

Cooketteria hat gesagt…

@ Susanne
Lichtzelt? Hmmm...Vielleicht sollte ich mich doch einmal mit dem ganzen heute verfügbaren Equipment für's Fotografieren befassen... ;-)

@ Frau Weck
Alles in einen Topf verfrachten und zugedeckt etwa 45 Minuten auf kleiner Flamme schmurgeln lassen. Unbedingt öfters umrühren und ggf. Wasser nachfüllen, da auf dem Herd mehr Wasser verdampft als im Slow Cooker. Oder eine ofenfeste Form mit Deckel verwenden und bei 180 Grad etwa 60 Minuten backen, bis der Grünkern weich ist. Bei beiden Methoden empfiehlt es sich, die Körner vorher einzuweichen. Verkürzt die Garzeit enorm.

Barbara Furthmüller hat gesagt…

Mir geht's mit den Fotos ja genauso... Ein Petersilien-Sträußchen hätte frisches Grün gebracht, woanders hingestellt mehr Licht - solche Gedanken gehen mir auch immer durch den Kopf. Aber was soll's, ich erinnere mich, dass es super schmeckte und das kann man - wie Du - ja auch im Text rüber bringen. Für mich jedenfalls sieht's klasse aus. Ich mag ja auch Grünkern und Pilze. :-)